Gratis bloggen bei
myblog.de

Anfang.
Das Maedchen.
genauer?
'Kleinigkeiten'.

England - Tag 01.

Hohoho. Nach gefühlten hundert Jahren fühle ich mich genötigt/ dazu berufen, wenigstens für mich selber Revue passieren zu lassen und die einzelnen Tage zusammenzufassen.

Fangen wir also an mit dem grandios [und hätte ich da ein iPhone gehabt, hätte ich nur getwittert wie..] schlecht gestarteten Tag der Ankunft in Manchester.

Montag, den 02.08 war ich noch arbeiten und habe dann gepackt und mit meinem Bruder in seinen Geburtstag reingefeiert, enorm froh, dass mein Flieger nicht, wie der von Ina schon Morgens ging.
[Das Geburtstagsgeschenk wurde in England gekauft.]

Am Dienstag, den 03.08 ging es dann gegen Mittag los zum Solinger Hauptbahnhof und von da aus zum Düsseldorfer Flughafen.
Brav den, damals fast leeren, Koffer aufgegeben [Gewicht: 7.5 Kilo] und dann schön gechillt zum Gate begeben. Nach der glorreichen Überlegung, noch kurz auf Toilette zu gehen wurde mir dies mit dem Aufruf zum Boarding zu Nichte gemacht, später durfte ich erfahren, wie doof das war. Ich saß also im Flugzeug, mit Buch gewappnet für 1 1/2 Stunden Flugzeit und merkte, dass ich so langsam musste. ZUM FICK Q_Q Traute mich aber nicht, die nette Frau zu fragen, ob ich das Flugzeugklo benutzen dürfte.

[Anbei: ICH LIEBE FLIEGEN <3]

Ich kam also am Manchester Airport an, wartete gefühlte 4 Stunden an der Passkontrolle und düste erstmal zum Gepäckschalter, wo ich sofort meinen Koffer sah, schnappte und zur Toilette hechtete. WOW.. diese Handtrocker sind echt küühl.. Ina weiß wovon ich spreche.. glibberige Haut. chrchr.

Bis dahin war noch alles okay.  Als ich dann an einem popeligen Schalter meine 300 Pfund abholen wollte, sagte mir dieser 'card invalid' und ich stand dort 'NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!'

Also Mamuschka angerufen und einen anderen Schalter gesucht. Ihr glaubt nicht, wie sauer ich war.. alles war nahezu perfekt und dann sowas. [Ich weiß genau, dass die Sparkasse bestimmt schuld war!] Nach 45 Minuten Aufregung pur, bin ich mit meinen vom letzten Jahr übrig gebliebenen 6 Pfund nach Manchester Piccadilly gefahren, wo mich Ina erwartete und zum Hotel führte.
Das Personal war überaus nett und dieses Hotel wird definitiv wieder meine Wahl sein.







Ich mochte meine Aussicht
Aber generell war das Zimmer sehr schön und die Betten waren sooo bequem... Ich hätte gern so eins in meinem Zimmer.

Als wir uns zu genüge in unserem Zimmer eingerichtet hatten, waren Ina und ich noch in der Innenstadt und haben unsere Shoppingziele besichtigt [unter anderem die geniale Affleck Arcarde]. Wir waren unter anderem in Primark - und sry nein die Wäscheabteilung war ein Traum [Cupcake Pyjamas!] Gegönnt haben wir uns an diesem Tag sonst nur ein Sandwich und einen sehr leckeren Smoothie. **
[Bei der Barclay's Bank gelang es mir dann auch, die 300 Pfund abzuheben..]



Den Abend haben Ina und ich mit Chatroulette verbracht und einige sehr interessante Menschen kennengelernt. XDD''
achja. ICH LIEBE ENGLISCHES FERNSEHEN!

 


24.8.10 19:01
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Arzu :D (24.8.10 20:00)
Das sieht alles so toll aus ;O; ich will auch ._.
MEHR MEHR MEHRRRRRR EINTRÄGE q.q *sehen will*


DerpDerpDerp (12.5.11 22:07)
Fingernagelbeiserin? ;D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen